Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Duisburg   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Was Sie über eine Selbsthilfegruppe wissen sollten

Selbsthilfegruppen zeichnen sich dadurch aus, das sich Menschen freiwillig zusammenschließen, die mit den gleichen Schwierigkeiten, der gleichen Krankheit oder deren Folgen zu kämpfen haben. Ziel ist es, gemeinsam Problemlösungen zu finden, die Probleme abzuschwächen oder zu lernen, sich mit den unangenehmen Folgen/ Bedingungen zu arrangieren.
Mitglieder in Selbsthilfegruppen sind in der Regel Selbstbetroffene oder Angehörige von Betroffenen, wie zum Beispiel pflegende Angehörige. Im Erfahrungsaustausch versuchen sie mit vereinten Kräften ohne professionelle Leitung, etwas zu dessen Überwindung beizutragen. - „Gruppentherapie ohne Therapeuten"



Selbsthilfegruppen sind:

Grupppen, in denen sich Menschen die vom gleichen Problem betroffen sind

  • regelmäßig
  • freiwillig
  • ohne Anleitung eine Profis und
  • ohne Gesprächsinhalte nach außen dringen zu lassen

treffen, um sich und anderen zu helfen



Was können Selbsthilfegruppen leisten?

  • Vermittlung von Wissen
  • Austausch von Erfahrungen
  • Vermittlung eines Gefühls von Zugehörigkeit und Akzeptanz
  • Die Möglichkeit, sich mitzuteilen und Verständnis zu erfahren
  • Beratung und Information
  • Erkenntnis und Übernahme von Eigenverantwortung
  • Selbstsicherer werden im Umgang mit dem eigenen Thema und mit anderen Menschen
  • Freizeitaktivitäten
  • Austausch mit/und Kontakt zu Professionellen aufbauen
  • Austausch mit anderen Gruppen

 

Hier erfahren Sie mehr über die Wanderausstellung
Hier erfahren Sie mehr über die Selbsthilfe-News [Mehr]
Hier erfahren Sie [Mehr]


 
top